Vert.-Prof. Dr. Désirée-Kathrin Gaebert-Rosendahl

Vert.-Prof. im Arbeitsbereich Didaktik der deutschen Sprache und Literatur / Medien

Arbeitsbereich Fachdidaktik Deutsch / Medien
Institut für deutsche Philologie
Rubenowstraße 3 - Raum 3.10
17489 Greifswald

Tel.: +49 3834 420 3410
E-Mail: desiree.gaebert-rosendahluni-greifswaldde

 

Sprechzeit im Wintersemester 2020/2021

Dienstags, 10:00-11:00 Uhr

Sie erreichen mich über die angegebene Telefonnummer ohne Voranmeldung oder auch – nach Voranmeldung – persönlich.

Wissenschaftlicher Werdegang
Wintersemester 1999/2000 Erste Staatsprüfung
Februar 2002 Zweite Staatsprüfung
01. Februar 2002 bis 31. Januar 2005 Lehrerin im Schuldienst
01. April 2004 bis 31. März 2005 Promotionsaufbaustudium mit dem Hauptfach Deutsche Sprache und ihre Didaktik
01. Februar 2006 bis 31. Januar 2012 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität zu Köln, Institut für Deutsche Sprache und Literatur II, Lehrbereich: Sprachdidaktik
01. Februar 2012 bis 31. März 2016 Lehrerin im Schuldienst
01. April 2016 bis 30. September 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Germanistisches Seminar, Lehrbereiche: Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik
01. Oktober 2019 bis 30. September 2020 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Bergischen Universität Wuppertal, Germanistisches Seminar, Lehrbereich: Sprachdidaktik
Seit 01. Oktober 2020 Vertretungsprofessorin an der Universität Greifswald, Institut für Deutsche Philologie, Arbeitsbereich: Didaktik der deutschen Sprache und Literatur/Medien
Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen

D-Literarisches Lernen (Seminar)  📖

D-Texte schreiben lernen (Seminar)  📖

D-Zum orthographischen Lernen (Seminar)  📖

Grundschuldidaktik (Lecture)  📖

Publikationen
Monographien und Herausgaben

2012: Zur Didaktik der satzinternen Großschreibung im Deutschen. Wortartbezogene Umwege und syntaktische Katalysatoren. Frankfurt a. M.: Peter Lang. [Dissertationsschrift]

Buch- und Zeitschriftenbeiträge

2010: Der sprachsensible Fachunterricht am Beispiel des Biologieunterrichts. In: Knapp, Werner; Rösch, Heidi (Hg.): Sprachliche Lernumgebungen gestalten. Freiburg i. B.: Fillibach, 155-164. (zus. mit Horst Bannwarth)

2011: Aufgabenformate im Literaturunterricht: Ergebnisse einer Fragebogenerhebung unter Lehrkräften in der Sekundarstufe I. In: Matthes, Eva; Schütze, Sylvia (Hg.): Aufgaben im Schulbuch. (Beiträge zur historischen und systematischen Schulbuchforschung) Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, 223-234. (zus. mit Anja Ballis)

2011: Das System der Groß- und Kleinschreibung. In: Bredel, Ursula (Hg): Weiterführender Orthographieunterricht. (Handbuch Deutschunterricht in Theorie und Praxis, Bd. 5) Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 96-106. (zus. mit Hartmut Günther)

2011: Lehr- und Lernmittel. Die Behandlung der Orthographie im Schulbuch am Beispiel der satzinternen Großschreibung. In: Bredel, Ursula (Hg): Weiterführender Orthographieunterricht. (Handbuch Deutschunterricht in Theorie und Praxis, Bd. 5) Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 441-456. (zus. mit Hartmut Günther)

2011: Schulbuch. In: Maaser, Michael; Walther, Gerrit (Hg.): Bildung. Ziele und Formen, Tradition und Systeme,Medien und Akteure. Stuttgart: J. B. Metzler, 156-161. (zum. mit Hartmut Günther)

2014: Satzglieder in Schulbüchern: Das Lernangebot und seine Nutzung durch Lehrkräfte. In: Wrobel, Dieter; Müller, Astrid (Hg.): Bildungsmedien für den Deutschunterricht. Vielfalt – Entwicklungen – Herausforderungen. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, 129-142.

2014: Themenkonstitution im Fach Biologie. In: Lange, Harald; Sinning, Silke (Hg.): Natur und Welt. Fachdidaktik und Themenkonstitution in den naturbezogenen Fächern und Lernbereichen. (Forschungs- und Lehrzusammenhang Themenkonstitution, Bd. 8) Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 123-136.(zus. mit Horst Bannwarth)

2019: Prozessmodell für die Forschung-Praxis-Interaktion in der Bildungsforschung. In: Buchholtz, Nils; Barnat, Miriam; Bosse, Elke; Heemsoth, Tim; Vorhölter, Katrin; Wibowo, Jonas (Hg.): Praxistransfer in der tertiären Bildungsforschung. Modelle, Gelingensbedingungen und Nachhaltigkeit. Hamburg: University Press, 51-58. (DOI: doi.org/10.15460/HUP.198). (zus. mit Elke Bosse, Benjamin Ditzel, Marius Herzog)

2019: Zur Gestaltung von orthographiedidaktischen Interventionstätigkeiten. In: Buchholtz, Nils; Barnat, Miriam; Bosse, Elke; Heemsoth, Tim; Vorhölter, Katrin; Wibowo, Jonas (Hg.): Praxistransfer in der tertiären Bildungsforschung. Modelle, Gelingensbedingungen und Nachhaltigkeit. Hamburg: University Press, 155-160.(DOI: https://doi.org/10.15460/HUP.198)​​​​​​​

2020: Komma im Text und KOMMA im Kopf. Zur sprachdidaktisch-kritischen Bewertung und Förderung begrifflichen Lernens im Deutschunterricht. In: Heinz, Tobias; Brouër, Birgit; Kilian, Jörg (Hg.): Formen der (Re-)Präsentation fachlichen Wissens. Ansätze und Methoden für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung in den Fachdidaktiken und in den Bildungswissenschaften. Münster: Waxmann, 143-162. (zus. mit Jörg Kilian)

Rezensionen

Grund, Uwe (2016): Orthographische Regelwerke im Praxistest. Schulische Rechtschreibleistungen vor und nach der Rechtschreibreform. Berlin: Frank & Timm. In: GERMANISTIK (2019, 60/3-4).

Hensel, Sonja (2014): Rechtschreibkompetenz bei Schülern der Sekundarstufe II. Eine empirische Studie zum Orthographieerwerb auf der Grundlage von Konzepten selbstregulierten Lernens. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt. In: GERMANISTIK (2017, 58/3-4).