Dr. phil. Florian Schmid

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Arbeitsbereich Ältere deutsche Sprache und Literatur
Institut für deutsche Philologie
Rubenowstraße 3 - Raum 3.12
17487 Greifswald

Tel.: +49 3834 420 3414
Fax: +49 3834 420 3423
florian.schmiduni-greifswaldde

 

Studienberatung B.A. Germanistik

Die aktuelle Studienordnung des B.A. Germanistik finden Sie hier.

Sprechzeit und Studienberatung im Wintersemester 2021/ 2022

Mittwoch: 11:00 - 12:00 Uhr

in Präsenz und digital: meetings.uni-greifswald.de/SprechstundeSchmid

Anmeldung per E-Mail bis zum vorherigen Abend.

Erst ab der 2. Vorlesungswoche (20.10.2021)

 

Die Sprechzeit und die B.A.-Studienberatung erreichen Sie nach Anmeldung per E-Mail bis zum jeweiligen Vorabend digital über den Jitsi-Link: Sprechstunde Schmid

Wissenschaftlicher Werdegang
Studium der Germanistik und Pädagogischen Psychologie (Hamburg, London)  
Promotion an der Universität Hamburg zur Fassung *C von 'Nibelungenlied' und 'Klage'  
Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Hamburg, Kiel, Karlsruhe und Greifswald  
Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen

P - Historische Semantik A (Seminar)  📖  MoodleIcon

P - Historische Semantik B (Seminar)  📖  MoodleIcon

P - Historische Semantik E (Seminar)  📖  MoodleIcon

P - Historische Semantik F (Seminar)  📖  MoodleIcon

P - Heinrichs von dem Thürlin 'Diu Crône' (Die Krone) ein verzwickter höfischer Roman (Seminar mit Lektüreseminar)  📖  MoodleIcon

P - Mittelalter und digital humanities. Formen und Funktionen der Mittelalterrezeption im Kinder- und Jugendbuch (Seminar mit Lektüreseminar)  📖  MoodleIcon

Forschungsschwerpunkte und Projekte

Historischen Narratologie (besonders Figurenkonzepte und Raumkonstruktionen); Medientheorie (Handschriften und Inkunabeln); Eigen- und Fremdheitswahrnehmung; Intersektionalität; Gattungen: Heldenepik, Prosaroman, Drama, Chronistik

Forschungsprojekt:

Ordnungen des Wissens. Literarische Werke als ‚Quellen‘ und Formen der historisch-narrativen Wissensvermittlung in der Chronistik des 15. und 16. Jahrhunderts. (Habilitationsprojekt)

 

Publikationen und Vorträge
Tagungen
03.06.2016 Interdisziplinärer Workshop‚ Quellen – Erzählen – Wissen. Formen und Formationen von ‚Geschichte‘ in Antike und Mittelalter (Greifswald)
08.-10.06.2017 Zusammen mit Dr. Anita Sauckel (Reykjavik): internationale und bidisziplinäre Tagung ‚Verhandlung und Demonstration von Macht: Mittel, Muster und Modelle in Texten deutschsprachiger und skandinavischer Kulturräume des Mittelalters‘ (Greifswald)