Spendenaufruf des Fördervereins Reuter-Museen e.V.

'Ne lütte Gåf för Fritz Reuter

"Wenn mein Haus so wird, wie der Plan ausweist, so wird es ein kleines prächtiges Haus; aber Geld wird es viel kosten", schrieb Reuter einst über seine Villa am Fuße der Wartburg in Eisenach. Zusammen mit seiner Ehefrau Luise verbrachte er hier die letzten Jahre seines Lebens.

Heute beherbergt die 1866 erbaute Villa als Reuter-Wagner-Museum die weitgehend erhaltene Ausstattung der Wohnräume Reuters und macht so bürgerliche Wohnkultur des 19. Jahrhunderts erlebbar. Die Wagner-Sammlung ist die größte außerhalb Bayreuths.

Die wunderschöne Lage auf felsigem Untergrund direkt am Berg wird dem Haus allerdings seit einigen Jahren mehr und mehr zum Verhängnis: Das gesamte Gebäude ist mittlerweile instabil. Die Stadt Eisenach und das Landesamt für Denkmalpflege stellten für erste Sanierungsmaßnahmen finanzielle Mittel zur Verfügung. Es wird allerdings noch mehr Geld notwendig werden, hellschen viel Geld.

Der Förderverein Reuter-Museen e.V. möchte die Eisenacher beim Erhalt des Reuterhauses unterstützen und bittet um Mithilfe. Der Verein ist gemeinnützig tätig und berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

---------------------------------------

Die Bankverbindung für Spenden lautet:

Sparkasse Neubrandenburg-Demmin, IBAN: DE30 1505 0200 3010 4337 77, BIC: NOLADE21NBS, Kennwort: Reuter-Villa

Informationen erteilt die Vereinsvorsitzende Renate Drefahl, Malchiner Str. 94, 17166 Teterow, Tel. 03996-183111.