Handreichung "Kein Hüsung"

Fritz Reuters Versepos „Kein Hüsung“ gehört zu den wichtigsten Werken der neuniederdeutschen Literatur, da es trotz seines regionalgeschichtlichen Bezuges grundlegende und zeitlose Fragen zu Freiheit, Gerechtigkeit, Schuld und Flucht aufwirft. 

Zu ihrem 90jährigen Bestehen brachte die Fritz-Reuter-Bühne Schwerin in der Spielzeit 2016/17 eine Inszenierung in der Regie von Bernd Reiner Krieger auf die Bühne.

2020 wurde diese Inszenierung in Kooperation mit dem Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. und gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern als Hörspiel herausgebracht und steht kostenlos zum Anhören zur Verfügung.

Hörspiel auf der Website des Heimatverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Die Einrichtung des Abiturfaches Niederdeutsch als dritte Fremdsprache ermöglicht Schülerinnen und Schülern ab dem dritten Lernjahr (Jahrgangsstufe 9) die Beschäftigung mit der Ganzschrift oder einzelnen Auszügen, wie sie auch der Rahmenplan Niederdeutsch für die Sekundarstufe I und die gymnasiale Oberstufe empfiehlt. Anknüpfungspunkte ergeben sich aber auch mit den Fächern Deutsch, Geschichte, Geografie, Religion/Ethik und Philosophie und innerhalb des Niederdeutschunterrichts.

Ein großer Dank gilt den Studierenden der Universität Greifswald, die als studentische Hilfskräfte an der Erarbeitung der vorliegenden Handreichung beteiligt waren: Anne Hertel und Christopher Schulz für die inhaltliche, didaktische und konzeptionelle Mitarbeit; Lucas Jabke für das Lektorat und Till-Hendrik Siemssen-Heinsohn für die technische Betreuung.

Gesamtfassung der Handreichung (Stand 26.9.2020):

Nach und nach werden Arbeitsmaterialien in den folgenden Themenkomplexen hochgeladen: