Dr. phil. Pavla Schäfer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Arbeitsbereich Germanistische Sprachwissenschaft 
Institut für deutsche Philologie
Rubenowstr. 3 - R. 2.11
17487 Greifswald

Tel.: +49 (0)3834 86-3420 (ab 01.04.2017: +49 3834 420 nnnn)
Fax: +49 (0)3834 86-3423
pavla.schaefer(at)uni-greifswald(dot)de

Sprechzeiten:  /

Sprechstunde während der vorlesungsfreien Zeit:

1.02.: 11 – 12 Uhr, 7.02.: 11 – 12 Uhr, 2.03.: 14.30 – 15.30 Uhr, 9.03.: 13.30-14.30 Uhr, weitere Termine nach Absprache per E-Mail

 

 

Vita
1983 geboren in Cheb, Tschechien
2007 Abschluss des Magister-Studiums in den Fächern Germanistik und Geschichte an der Masaryk-Universität in Brno, Tschechien
2007-2012 Doppelpromotion an der Masaryk-Universität in Brno und der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald

Promotionsförderung
10/2011-12/2011 FAZIT-STIFTUNG
10/2010-09/2011 Alfred-Toepfer-Stiftung F.V.S.
10/2008-07/2009 DAAD
04/2008-09/2008 Universität Greifswald
2012 Rektorpreis der Masaryk-Universität in der Kategorie „Hervorragende Dissertation“

Dissertation
„Das Potenzial der Vertrauensförderung. Sprachwissenschaftliche Explikation anhand von Texten der BrückeMost-Stiftung“
Veröffentlicht im Oktober 2013 beim Erich Schmidt Verlag in der Reihe „Philologische Studien und Quellen“ (PhSt)
seit April 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsche Philologie im Bereich der Germanistischen Sprachwissenschaft
Forschungsschwerpunkte
  • Vertrauen und Sprache

  • Pragmatik, pragmatische Stilistik

  • Textlinguistik, Textsortenlinguistik

  • Semantik, Semiotik

  • Diskurslinguistik

  • Sprachkritik
  • Grammatik und ihre Beziehung zu anderen Bereiche
  • Angewandte Linguistik
Mitgliedschaften
  •     Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) – Vorsitz des Greifswalder Zweigvereins der GfdS
  •    Arbeitsgemeinschaft Linguistische Pragmatik e.V. (ALP e.V.)
  •     Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V. (GAL)
  •    Forschungsnetzwerk Kulturlinguistik (KULI)
  •    assoziiertes Mitglied des DFG-Forschungsnetzwerkes „Vertrauensbildung – Bildungsvertrauen“  http://www.bildungsvertrauen.de
  •    Forschungsnetzwerk „Kontrastive Diskurslinguistik“ (KoDiL) Greifswald/Szczecinhttp://www.bildungsvertrauen.de
  •    Arbeitsgruppe „Vertrauen in der Schule“