Lehrnetzwerk Niederdeutsch vermitteln

"Das interuniversitäre, kooperative, digital gestützte Lehrnetzwerk arbeitet in unterschiedlichen Formen und Beteiligungsverhältnissen seit 2018 zusammen. Es fokussiert die Vermittlung der Regionalsprache Niederdeutsch, indem es die universitäre Lehre zur niederdeutschen Sprache und Literatur im Lehramtsbereich fokussiert, es vernetzt bestehende Konzepte unterschiedlicher Universitäten und erprobt kooperative, digital gestützte Lehrformate. Dem Netzwerk gehören 10 Universitäten aus ganz Deutschland und den Niederlanden an. Die Ziele bestehen darin, die Lehr-Lern-Situation für die Studierenden und Lehrenden zu verbessern, das Lehrangebot zu erweitern, Kooperationsmöglichkeiten zu etablieren und über OER das Thema einem breiteren Adressat*innenkreis, z.B. aus Germanistikstudierenden, Lehrer*innen und Sprachinteressierten zu öffnen. 2023 hat das Kompetenzzentrum von der Stiftung "Innovation in der Hochschullehre" eine umfangreiche Förderung für drei Jahre zur Ausrichtung von Winterakademien, Netzwerktreffen, einer vernetzenden digitalen Lehr-Lernplattform und zwei Mitarbeiter*innenstellen eingeworben."

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Vereins für Niederdeutsche Sprachforschung.


Aktuelles

Beitrag im Tagungsband "Quo Vadis? Tagung zur digitalen Lehre und Lehrkräftebildung in M-V."

Im Oktober 2023 hat sich das Lehrnetzwerk Niederdeutsch vermitteln (LeNie) im Rahmen der Tagung "Digitale Lehre und Lehrkräftebildung in Mecklenburg- Vorpommern - Quo Vadis?" digital vorgestellt. Der Beitrag "Mit LeNie die Zukunft interuniversitärer Lehre stärken" thematisert die Formen kooperativer Zusammenarbeit und Ziele des Netzwerks. Vor Kurzem ist der Beitrag im Tagungsband  erschienen.

Projektvorstellung

Seit dem 16.01.2024 sind wir Teil des OERinfo Blogs und stellen dort unser Projket und unser Lehrnetzwerk vor. Hier können Sie sich anschauen, wie wir die interuniversitäre Lehre stärken wollen: LeNie: mit OER die interuniversitäre Lehre im Fach Niederdeutsch stärken