Aktuelles

ℹ Examenskolloquium WiSe 21/22

Für alle Studierenden, die sich auf Prüfungen vorbereiten und/oder Abschlussarbeiten schreiben, bieten wir im Wintersemester 2021/22 ein Examenskolloquium an. Die Termine sind:

  • 20.10.2021 16:00 bis 18:00 (digital: Link zum Moodlekursraum)
    Prof. Dr. Christina Gansel: Syntaxanalyse zur Vorbereitung auf die Examina im November
  • 29.10. 2021, 14:00 bis 15:30 (digital) - Voranmeldung bitte bei Steffi Lange
    Prof. Dr. Konstanze Marx: Die Fragestellung - Zur Konturierung Ihres Themas
  • 19.11.2021, 12:00 bis 14:00 (digital: Link zum Moodlekursraum)
    Prof. Dr. Christina Gansel: Kohärenz: Theorie, Methode, Analysekategorien
  • 3.12.2021, 12:00 bis 14:00 (Präsenz, SR 1.22, um Voranmeldung wird wegen der begrenzten Raumkapazität gebeten)
    PD Dr. Matthias Vollmer: Formale und stilistische Fehlerquellen
  • 14.12.2021, 14:00 bis 16:00 (digital) - um vorherige Anmeldung in meinem digitalen Büro wird gebeten
    Dr. phil. habil Birte Arendt: Erstellen von Thesenpapieren

Die Teilnahme ist nicht verpflichtend.


Auszeichnung

Ernennung von Prof. Dr. Konstanze Marx zur Forschungspartnerin des IDS Mannheim

Prof. Dr. Konstanze Marx (Leiterin des Arbeitsbereichs Germanistische Sprachwissenschaft) ist am 11. März 2020 zur Forschungspartnerin des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache Mannheim (IDS) ernannt worden.

Foto: https://twitter.com/IDS_Mannheim/status/1237763168992190464/photo/1


ℹ Hinweis zur Abholung von Seminarbeiten

Die Abholung von Seminararbeiten etc. ist derzeit nur nach Absprache möglich.
Wir bitten Sie daher, sich bei dringendem Bedarf direkt mit Frau Lange in Verbindung zu setzen.

 

Leitfaden zum Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten im Arbeitsbereich Germanistische Sprachwissenschaft

Update:
Neuer Leitfaden zum Verfassen von Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und Masterarbeiten im Arbeitsbereich Germanistische Sprachwissenschaft

Download

Neue Publikationen im Arbeitsbereich

Internetlinguistik. Literaturhinweise zur Linguistik. Heidelberg: Winter.

Verrohung und Online-Interaktion – eine enge Koalition? In: BPJMAKTUELL 2/2019, 4–9.